Album info

Album-Release:
2019

HRA-Release:
01.02.2019

Label: SKIP Records

Genre: Jazz

Subgenre: Contemporary Jazz

Album including Album cover

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 44.1 $ 15.00
  • 1Nothing but Rain08:51
  • 2Recuerdos de Pollença08:35
  • 3Tribute to Birdland05:31
  • 4Wind in Your Hair05:54
  • 5The Incredible Athmosphere of Andrew Hills Music09:00
  • 6Three Days on the Percussion Road06:28
  • 7Sun Up07:59
  • 8Song for Peer Alban05:32
  • 9Ballade für eine Silberhochzeit06:19
  • 10Swinging Hamburg05:22
  • 11Requiem05:46
  • Total Runtime01:15:17

Info for For You

Nur wenige auch internationale Stars hat der deutsche Jazz hervorgebracht. Der Vibraphonist Wolfgang Schlüter hat es sogar bis in den Downbeat Critics Poll geschafft. Ein Urgestein der deutschen Jazzgeschichte, “in dem fast alle Vibraphonisten der Welt durchschimmern”. (M. Naura). Zu seinen großen Einflüssen gehören sicherlich Lionel Hampton und Milt Jackson. Ihn als Swing – King abzutun, würde nur einen Teilaspekt seines künstlerischen Schaffens beleuchten, er gehört zweifellos zu den wichtigsten Vertretern seines Instruments in Europa und hat einen substantiellen Beitrag zur Entwicklung des Vibraphonspiels geleistet.

Sein Album “Breathing As One” im Duo mit Boris Netsvetaev ist ein Plädoyer für sensiblen Dialog, das Zuhören und sich Herausfordern, für die Reduktion auf das Wesentliche, den Mut zur Schönheit und zu Stimmungen, aus denen man Kraft schöpfen kann. Der ECHO Jazz Preisträger präsentiert ein berührendes Alterswerk.

R.I.P. Wolfgang Schlüter ist am 12.11.2018 im Alter von 85 Jahren verstorben. Völlig unerwartet und gerade mit den abschließenden Aufgaben eines neuen Projektes mit seinem Quartett und Streichern beschäftigt, erlag er den Folgen eines Schlaganfalls. Mit Traurigkeit und großem Respekt blicken wir auf eine 65 Jahre andauernde Karriere als Vibraphonist zurück, die geprägt war durch seine vielfältige solistische Arbeit in den Orchestern von Kurt Edelhagen, Erwin Lehn, Werner Müller, Paul Kuhn oder James Last. 2013 erhielt er den ECHO JAZZ für ein gemeinsames Projekt mit der NDR Bigband, die für viele Jahre seine musikalische Heimat darstellte, noch im letzten Jahr den Hamburger Jazzpreis für sein Lebenswerk. Seine Arbeit im Michael Naura Quintett und später gemeinsam mit Naura und dem Lyriker Peter Rühmkorf gehörten zu den prägenden musikalischen Ereignissen des deutschen Nachkriegsjazz. Gekennzeichnet von einer ganzen Reihe von gesundheitlichen und familiären Schicksalsschlägen, gab er immer noch bewegende Konzerte und hatte große musikalische Pläne für 2019. So lebte er getreu dem Peter Rühmkorf Motto „Bleib erschütterbar und widersteh“.

Mit seinem letzten Album FOR YOU (ab 1.2.2019) erfüllte er sich einen Wunschtraum. Es wurde mit seinem seit mehr als einer Dekade konstant bestehenden Quartett eingespielt, darüber hinaus schneiderte ihm Dirigent und Arrangeur Wolf Kerschek für diesen Bilderbogen seiner Lieblingskompositionen ein Streichergewand.



No albums found.

No biography found.

This album contains no booklet.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO