Album info

Album-Release:
2012

HRA-Release:
15.08.2018

Label: Virgin Records

Genre: Pop

Subgenre: Pop Rock

Album including Album cover

I`m sorry!

Dear HIGHRESAUDIO Visitor,

due to territorial constraints and also different releases dates in each country you currently can`t purchase this album. We are updating our release dates twice a week. So, please feel free to check from time-to-time, if the album is available for your country.

We suggest, that you bookmark the album and use our Short List function.

Thank you for your understanding and patience.

Yours sincerely, HIGHRESAUDIO

  • 1Pinesong07:43
  • 2Winds Of Wander06:06
  • 3Avalanches (Culla's Song)03:32
  • 4Riversong07:46
  • 5The Sighting05:00
  • 6Dream In The Dark03:21
  • 7Sailingsong04:25
  • 8Sadseasong06:11
  • 9They Can't If You Don't Let Them04:58
  • 10Dance Of The Gray Whales02:51
  • 11It's Alive03:45
  • 12Now Is The Start04:46
  • 13Untitled (Grasses Grow)07:26
  • Total Runtime01:07:50

Info for Pines

Hinter "A Fine Frenzy" verbirgt sich die zauberhafte musikalische Welt von Alison Sudol. Mit ihrem ebenso weitschweifigen wie ambitionierten Album "Pines" greift die 27-jährige Musikerin aus dem Sonnenstaat Kalifornien nun nach den Sternen. Mit ihrem neuestem Opus versucht sie sich an nichts Geringerem als an der Geschichte unserer Zeit und stimmt eine Elegie auf einen Planeten am Rande der Katastrophe an. "Pines" ist eine Allegorie im Stil des magischen Realismus. Sie handelt von alles überdauernder Schönheit und der unbezähmbaren Kraft der Natur. Musikalisch angelegt wie eine wilde Achterbahnfahrt, ist "Pines" zugleich eine eindringlich mahnende Fabel für das 21. Jahrhundert. "Es begann als eine Geschichte für Kinder", betont Alison Sudol, "dann liebäugelte ich mit einem Album voller Wiegenlieder. Aber als ich erst einmal mit dem Schreiben begonnen hatte, wuchs es einfach immer weiter."

Die Singer-Songwriterin und leidenschaftliche Umweltaktivistin, deren Debütalbum "One Cell In The Sea" aus dem Jahr 2007 ihr mit "Almost Lover" gleich den ersten Hit bescherte, begann mit den Arbeiten an "Pines", nachdem sie nach ihrem 2009 vollendeten Album "Bomb In The Birdcage" eine Schaffenskrise durchlebt hatte.

"Pines" ist in seinem Ausmaß und seiner klanglichen Vielfalt ein wahrhaft episches Album. Sudols Wahl eines Produzenten fiel auf Keefus Green, zu dessen Klienten so unterschiedliche Künstler wie Dr Dre und Ice Cube, Alison Krauss und Cassandra Wilson sowie Iggy Pop gehören. Green stellte dann auch einen Großteil der Begleitmusiker zusammen.

Auch wenn die Aufnahmen zu "Pines" beendet sind, hat die Geschichte gerade erst begonnen. Ein Buch, was auf der Fabel aufbaut und gemeinsam mit der Illustratorin Jen Lobo entworfen wurde, ist bereits auf den Weg gebracht und Alison hat auch das Skript für einen begleitenden Zeichentrickfilm bereits geschrieben. "Pines" ist ein Universum für sich und zugleich der Beginn eines weiteren Kapitels in der fortwährenden Saga von "A Fine Frenzy".

"Ruhig und beinahe besinnlich klingen die Songs, gelegentlich kuscheln sich sanfte Halleffekte ans Ohr. Erst zur Mitte wird das Tempo mit dem "Sailingsong angezogen." (stereoplay)

"Alison Sudols Fabel - mit feinen Melodien und viel Euphorie." (Rolling Stone)

Produced by Keefus Green




Alison Loren Sudol
(born December 23, 1984) is an American singer, songwriter, actress, and writer. She is known as the singer A Fine Frenzy, and also for her role as Queenie Goldstein in the Fantastic Beasts film series.

Alison Sudol was born in Seattle, Washington, to two dramatic arts teachers, Sondra (Fraser) West-Moore and acting coach John Sudol. Sudol and both parents moved to Los Angeles after their divorce, when she was five years old. Sudol grew up listening to a wide range of music, including Aretha Franklin, Ella Fitzgerald, and swing. She cites Bob Dylan, Johnny Cash, and Simon and Garfunkel as some of her biggest musical influences.



This album contains no booklet.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO