Puttin' on the Ritz - A Tribute to Fred Astaire Various Artists

Album info

Album-Release:
2017

HRA-Release:
05.12.2017

Label: Hey!jazz

Genre: Electronic

Subgenre: Compilations

Album including Album cover

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 44.1 $ 12.80
  • 1Taco - Puttin' on the Ritz 2017 (Jazzy Radio Mix)03:56
  • 2Fred A. Staire - Dancing Cheek to Cheek (Fred Astaire Dance Studio Mix)05:21
  • 3Right Said Fred - Let's Face the Music and Dance02:58
  • 4Gabriel Kitzman - Shall We Dance03:33
  • 5George Bangable & Stella Jones - Something's Gotta Give03:09
  • 6Freakpower - The Afterbeat03:01
  • 7Gani Tamir - Night and Day03:36
  • 8Alex Larke - Steppin' out with My Baby02:45
  • 9Darren Fewins - If Swing Goes, I Go Too03:13
  • 10Kitten And The Hip - No Strings03:46
  • 11Ashley Slater - Top Hat, White Tie and Tails03:20
  • 12Gani Tamir - Dream Dancing03:41
  • 13Alvin Chea - The Way You Look Tonight03:21
  • 14Alexander Rybak - Santa Claus Is Coming to Town (Radio Edit)02:47
  • 15Fred A. Staire - Dancing Cheek to Cheek (Remix by Sefi Carmel Feat. Gani Tamir)03:45
  • 16Bart&Baker - Let's Call the Whole Thing Off (Lounge Remix)03:21
  • 17Taco - Puttin' on the Ritz 2017 (Taco Swings with Fred Astaire)03:55
  • Total Runtime59:28

Info for Puttin' on the Ritz - A Tribute to Fred Astaire

Die Wiener Tanzschule Fred Astaire überrascht kurz vor Weihnachten mit einem internationalen Musikprojekt zu Ehren des legendären Tänzers mit österreichischen Wurzeln.

Neben dem 30. Todestag des wohl bedeutendsten Tänzers der Welt steht heuer auch das 70jährige Jubiläum der Fred Astaire Dance Studios an, die der Ausnahmekünstler im Jahr 1947 gründete und mittlerweile 170 Tanzstudios weltweit zählt.

Aus diesem Anlass erscheint im Dezember 2017 das Album Puttin´ On The Ritz - A Tribute To Fred Astaire mit bekannten Songs der Tanz- und Filmlegende, die im Electro Swing-Stil neu eingespielt wurden.

Die Produzenten Rainer C. Regatschnig (Wien), Justin Fidèle (Berlin) und Wolfgang Lohr (Berlin) haben mehr als ein Dutzend Fred Astaire-Klassiker neu aufbereitet und exklusiv für diese Produktion mit Stars wie Right Said Fred (Nr. 1 in den USA mit dem 90er-Smash-Hit I´m Too Sexy), Freakpower (Nr. 1 in England mit dem Kulthit Turn On, Turn In, Cop Out aus der Levis-Werbung), Alexander Rybak (ESC-Gewinner 2009), Taco (Nr. 4 in den USA mit dem 80er-Welthit Puttin´ On The Ritz), Kitten and The Hip (Szeneband aus London) sowie anderen Überraschungsgästen neu aufgenommen.

Auch an die österreichischen Wurzeln von Fred Astaire wurde bei diesem Projekt gedacht und heimische Musiker wie Sängerin Stella Jones, Saxophonist tomX, das Duo Klezmer Reloaded sowie Celine Roscheck, Stargeigerin und Miss Austria 2002 eingeladen mitzuwirken, um dem neuen Electro Sound eine Brise österreichischer Musikerseele einzuhauchen.

Fred Astaire´s Vater Fritz Austerlitz ist in Linz geboren. Nach einer Zwischenstation in Wien wanderte er in die USA aus und landete in Omaha, Nebraska, wo am 10. Mai 1899 sein Sohn Frederick auf die Welt kam, der zum weltberühmten Filmtänzer Fred Astaire werden sollte.



No albums found.

No biography found.

This album contains no booklet.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO