Lambert


Biography Lambert


Lambert
gibt es nur mit Antilopenmaske – den stolzen Ganzgesichtsschmuck aus Sardinien trägt der aus Norddeutschland stammende Pianist öffentlich immer. Das lenkt – wie bei allen musikalischen Maskenmännern von Daft Punk bis Burial – den Fokus auf die Musik, und heizt gleichzeitig die Spekulationen über den Menschen hinter der Maske an: Nils Frahm, der Lamberts erstes Album gemixt hat, und zumindest inhaltlich naheliegend wäre, steckt angeblich nicht dahinter. Also Konzentration auf die Musik. Mit Re-Works einiger Songs von Bands wie Boy, Die Sterne oder Moderat übersetzte Lambert Atmosphären aus eigenwilligen Popsongs in Klaviermusik. Kinobilder bereicherte er durch fließende Pianoläufe mit Soundtracks u. a. zu »Hedi Schneider steckt fest«, und auf seinem Debüt-Album fand Lambert in den introvertierten Klängen des romantischen Klaviers neue Melodien. Nun erscheint Lamberts neues Album „Stay In The Dark“, das Lambert nachts und unter dem Lichtschimmer der Berliner Straßenbeleuchtung komponiert hat. So intim sein somnambules Großstadtgeflüster auch klingt, der Maskenmann schreibt Miniaturen für Millionen und zeigt mit leichthändiger Ernsthaftigkeit, wie Klaviermusik heute Pop werden kann. Den Support übernimmt der italienische Filmkomponist, Musikproduzent und Pianist Federico Albanese.



© 2010-2018 HIGHRESAUDIO