Ivor Bolton & Mozarteumorchester Salzburg


Biographie Ivor Bolton & Mozarteumorchester Salzburg


Ivor Bolton
ist Musikdirektor des Teatro Real in Madrid, Chefdirigent des Sinfonieorchesters Basel, Chefdirigent des Dresdner Festspielorchesters und Ehrendirigent des Mozarteumorchesters Salzburg, mit dem er jährlich bei den Salzburger Festspielen und auf Tourneen auftritt. Außerdem entstand mit dem Mozarteumorchester Salzburg eine umfangreiche Diskografie, die auch eine viel gelobte Reihe von Bruckner-Aufnahmen umfasst.

In Großbritannien war Ivor Bolton Musikdirektor der English Touring Opera, der Glyndebourne Touring Opera und Chefdirigent des Scottish Chamber Orchestra. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit der Bayerischen Staatsoper, an der er seit 1994 zahlreiche Neuproduktionen dirigiert hat, insbesondere Werke von Monteverdi, Händel und Mozart. Für seine herausragende Münchner Tätigkeit erhielt er den begehrten Bayerischen Theaterpreis.

Ivor Bolton ist regelmäßig zu Gast beim Maggio Musicale Fiorentino und an der Pariser Opéra. Weitere Engagements führten ihn an die Opernhäuser in London (Covent Garden, English National Opera), Amsterdam, Berlin, Bologna, Brüssel, Genf, Hamburg, Lissabon und Sydney. Als Konzertdirigent gastierte er u. a. bei den BBC Proms, am Lincoln Center New York, beim Tonhalle-Orchester Zürich, dem Concertgebouworkest Amsterdam, dem Orchestre de Paris, dem Rotterdams Philharmonisch Orkest, dem Gürzenich-Orchester Köln, den Wiener Symphonikern und dem Freiburger Barockorchester.

Neben den Aufnahmen mit dem Mozarteumorchester und einer Reihe von Werken Gabriel Faurés mit dem Sinfonieorchester Basel sind auch seine Einspielungen von Monteverdis L’incoronazione di Poppea sowie Händels Serse und Ariodante an der Bayerischen Staatsoper zu nennen.

Zu Höhepunkten der Saison 2019/20 zählten u. a. Mozarts Die Zauberflöte am Teatro Real in Madrid und Così fan tutte an der Niederländischen Nationaloper Amsterdam. Neben seiner Tätigkeit als Chefdirigent des Sinfonieorchesters Basel und des Dresdner Festspielorchesters führten ihn einige Konzerte als Artist in Residence in die Philharmonie Essen und nach Japan.

Bei den Salzburger Festspielen hat er im Laufe von zwei Jahrzehnten bereits die musikalische Leitung von acht szenischen Produktionen und vier konzertant aufgeführten Opern übernommen sowie alljährlich Konzerte dirigiert. Dieses Jahr kehrt er zu seinem 21. Festspielsommer in Folge wieder.

Das Mozarteumorchester Salzburg
unter Chefdirigent Riccardo Minasi ist das Symphonieorchester von Stadt und Land Salzburg und hat sich in seiner langjährigen Geschichte zu einem international anerkannten Kulturbotschafter der Mozartstadt entwickelt. Es ist insbesondere auf die Erarbeitung eigenständiger und zeitgemäßer Interpretationen der Werke Mozarts spezialisiert. Der Klangkörper hat seine Wurzeln im 1841 gegründeten Dommusikverein und Mozarteum und wurde mit Unterstützung von Mozarts Witwe Constanze und seinen beiden Söhnen ins Leben gerufen. 1908 erhielt das Orchester seinen heutigen Namen.

Als Veranstalter zweier eigener Konzertzyklen zählt das Mozarteumorchester zu den Säulen des regen Salzburger Musiklebens. Bei den Sonntagsmatineen im renommierten Großen Festspielhaus interpretiert es bedeutende, groß besetzte Werke symphonischen Repertoires. Die Donnerstagskonzerte bilden eine im festlichen Ambiente der Stiftung Mozarteum thematisch angelegte Konzertreihe, die eine Balance zwischen berühmter Orchestermusik und weniger verbreiteten Kompositionen sucht, wobei der Fokus auf der Wiener Klassik liegt.

Eine enge Zusammenarbeit verbindet das Orchester mit den Salzburger Festspielen, wo es nicht nur die einen wichtigen konzertanten Schwerpunkt bildenden Mozart-Matineen spielt, sondern auch für große Opernproduktionen verpflichtet wird. Des Weiteren tritt das Ensemble alljährlich im Rahmen der Salzburger Mozartwoche sowie bei Konzerten der Kulturvereinigung auf. Stilistische Vielfalt und Flexibilität beweist es bei seinen über die gesamte Spielzeit laufenden Musiktheatervorstellungen im Salzburger Landestheater, dessen Repertoire von großer Oper bis hin zu Operette, Ballett und Musical reicht.



© 2010-2021 HIGHRESAUDIO