The First 50 Years of Passport (Remastered Edition) Klaus Doldinger's Passport

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
07.05.2021

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Uranus (2021 Remastered)06:39
  • 2Ataraxia Pt. 1 (2021 Remastered)02:54
  • 3Ataraxia Pt. 2 (2021 Remastered)05:23
  • 4Loco-Motive (2021 Remastered)04:16
  • 5Missing You (2021 Remastered)05:01
  • 6Dawn (2021 Remastered)01:53
  • 7Light 1 (2021 Remastered)01:52
  • 8Light 2 (2021 Remastered)05:08
  • 9Bahia do Sol (2021 Remastered)05:53
  • 10Tarantula (2021 Remastered)04:53
  • 11Triolen Groove05:20
  • 12Isar Sunrise04:29
  • 13Seven to Four (2021 Remastered)07:36
  • 14Tatort (2021 Remastered)03:19
  • 15Das Boot (2021 Remastered)03:43
  • 16Die unendliche Geschichte (The Never Ending Story - Suite) (2021 Remastered)04:31
  • 17Abracadabra (2021 Remastered)07:25
  • 18Ovation (2021 Remastered)03:57
  • 19Man in the Mirror (2021 Remastered)04:26
  • 20Morning Sun (2021 Remastered)05:50
  • 21Ju-Ju Man (2021 Remastered)08:46
  • 22New Moon (2021 Remastered)04:12
  • 23Allegory (2021 Remastered)03:44
  • 24Blue Tatoo (2021 Remastered)04:07
  • 25Moon over Bahia (2021 Remastered)05:27
  • 26Shirokko (2021 Remastered)06:35
  • 27Handmade (2021 Remastered)05:50
  • 28Jadoo (2021 Remastered)03:10
  • 29Hexensabbat (2021 Remastered)02:40
  • 30Sahara Sketches (2021 Remastered)08:56
  • Total Runtime02:27:55

Info zu The First 50 Years of Passport (Remastered Edition)

Ruhestand kommt für Klaus Doldinger, der am 12. Mai 2021 seinen 85. Geburtstag feiert, nicht in Frage. Immer der Musik-Leidenschaft zugewandt, sind seine Ohren nach wie vor weithin gespitzt. Damals, Anfang der 1950er-Jahre, gründete er die Dixieland-Band The Feetwarmers, denen das Klaus Doldinger Quartett folgte, mit dem er sich dem Modern Jazz widmete. Heute, sagt er bescheiden, möchte er sich weiterhin konstant verbessern. Aber worin eigentlich, ist man gewillt zu fragen. Im Füllen seines Saxofon-Tons mit noch mehr Seele? Im Komponieren? Eigentlich hat er doch schon alles und mehr gespielt, erzählt und gesagt, was ein Musikschaffender in beinahe zwei Leben mitteilen kann. Als ob geistige und körperliche Vitalität nichts wären, schaut er einen ein wenig skeptisch an und antwortet im Brustton der Überzeugung: „Selbstverständlich in allem“.

Seit nunmehr 50 Jahren setzt sich sein „Tatort“-Thema, das beständig vor und nach jeder Folge der ARD-Krimiserie ausgestrahlt wird, im kollektiven Gedächtnis wieder und wieder fest, zumindest skizzenhaft. Aber wer sich das berühmte Stück nochmal in voller Gänze anhört, erkennt darin nicht nur eine ausgezeichnete Produktion und sorgsam gewählte Instrumentierung. Die markante „Tatort“-Melodieführung steht Pate für beinahe alles, was Doldinger seit 1970 mit seiner Band Passport formuliert.

Eindrücklich zeichnet „The First 50 Years of Passport“ die vielen unterschiedlichen musikalischen Wege und Verbindungen komprimiert auf einem Album nach, die Klaus Doldinger und seine zahlreichen Bandkollegen im Laufe des letzten halben Jahrhunderts beschritten und fanden. Über 5000 Konzerte, die Passport beinahe auf allen Kontinenten der Erde spielte, haben ihre Spuren im großen Werk der bedeutenden Band hinterlassen.

Ein beachtlicher Querschnitt ist „The First 50 Years of Passport“ geworden - sorgsam vom „Meister und Mentor“, wie Klaus Doldinger respektvoll von Udo Lindenberg bezeichnet wird, zusammengestellt. Neu gemastert, erstrahlen die Stücke mehr denn je und nehmen den Zuhörer auf eine intensivere Reise in die Geschichte von Passport.

Klaus Doldinger's Passport

Digitally remastered by Klaus Scheuermann




Klaus Doldinger
Man kennt ihn und vor allem seine Musik – auch wenn man sich dessen manchmal gar nicht bewusst ist.

Ob es die berühmte Tatort-Melodie ist, die Soundtracks zu den Blockbuster-Kinofilmen Das Boot oder Die unendliche Geschichte, oder einige seiner mittlerweile 35 (!) Passport-Alben – Klaus Doldingers Werk durchzieht die deutsche Kulturlandschaft wie ein steter basso continuo, wenn diese Analogie hier erlaubt sei. Und es ist nicht nur Deutschland, dem dieser Mann, der auf 63 Jahre Bühnenkarriere zurückblicken kann, immer wieder neue Impulse schenkt. Klaus Doldinger ist der erste deutsche Jazzmusiker, der im wahrsten Sinne spielerisch zu internationaler Anerkennung fand: Schon 1960 tourte er durch die USA und wurde zum Ehrenbürger der Stadt New Orleans, der Mutter des Jazz, ernannt. Bevor er 1972 seine überaus erfolgreiche Jazz-Formation Passport gründete, hatte Doldinger bereits in allen Teilen der Welt und an allen wichtigen Ort des Jazz gespielt. Und seine Kreativität hat bis heute ebenso wenig nachgelassen wie seine Bedeutung für die Musik – weit über den Jazz hinaus.

Klaus Doldinger wurde am 12. Mai 1936 in Berlin geboren und landete nach einer Kindheit in Wien im Jahr 1947 in Düsseldorf, wo er bereits 11-jährig als Sonder-Stipendiat am damaligen Robert-Schumann-Konservatorium, der heutigen Staatlichen Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf, u.a. die Fächer Klavier, Klarinette, Harmonielehre und Musiktheorie studierte. Ein paar Jahre später (1958) ließ er noch ein Tonmeisterstudium und das Studium der Musikwissenschaft folgen. Doch schon 1952 verschlug es ihn zum Jazz, genauer gesagt zum Dixieland mit den Feetwarmers. Nur drei Jahre später, im Jahr 1955, gründete er mit Oskar’s Trio nicht nur seine erste eigene Band, sondern wurde auch beim Jazzfestival Brüssel mit dem ersten Preis, dem Coupe Sidney Bechet, ausgezeichnet.

Inzwischen kann Klaus Doldinger auf mehr als 5000 Live-Auftritte, Tourneen durch 50 Länder und über 2000 veröffentlichte Kompositionen zurückblicken. Er wurde dafür mit drei Echos, zahllosen Jazz-Auszeichnungen und nicht zuletzt dem Bundesverdienstkreuz für “wichtige und unüberhörbare Impulse, die er dem deutschen Kulturleben gegeben hat”, belohnt.

Auch im Jahre 2016 wird Doldinger der Musik und des Erkundens neuer Ufer nicht überdrüssig. Und während er derzeit sein fulminantes Symphonic Project mit einem großen Orchester auf die Bühne bringt, darf der Jazz-Freund sich über das neue Passport-Album “Doldinger feat. Helge Schneider, Udo Lindenberg, Sasha, Max Mutzke, Nils Landgren, Dominic Miller” freuen.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO