Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
16.04.2021

Label: naïve

Genre: Jazz

Subgenre: Crossover Jazz

Interpret: Avishai Cohen & Gothenburg Symphony Orchestra

Komponist: Avishai Cohen (1970)

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 13,70
  • 1Almah Sleeping03:59
  • 2When I'm Falling03:52
  • 3Song for My Brother04:45
  • 4Two Roses (Shnei Shoshanim)04:24
  • 5Nature Boy04:33
  • 6Emotional Storm07:14
  • 7Puncha Puncha06:24
  • 8Arab Medley05:17
  • 9A Child Is Born08:35
  • 10Alon Basela04:55
  • 11Morenika04:11
  • 12Nature Talking04:16
  • Total Runtime01:02:25

Info zu Two Roses

Viele Musiker träumen davon, eine Platte mit einem Sinfonieorchester aufzunehmen, aber nur wenige können es sich leisten, dies zu verwirklichen. Dank seiner außergewöhnlichen Fähigkeit, Melodien zu komponieren, die sich in den Köpfen seiner Zuhörer festsetzen, und weil er diese Kompositionen jahrelang geduldig auf der Bühne gespielt hat, bis zu dem Punkt, an dem sie praktisch ein Teil von ihm sind, war Avishai Cohen gut vorbereitet, ein solches Ziel zu verwirklichen. Wie Cohen selbst bemerkt, scheinen seine Songs dazu prädisponiert zu sein, in einem orchestralen Maßstab adaptiert zu werden, und die Tatsache, dass sie die gleiche Intensität behalten, die so weit verbreitete Bewunderung hervorgerufen hat, zeigt die Kraft seiner Musik.

Avishai Cohen träumte schon seit über einem Jahrzehnt von dieser Erfahrung. Two Roses ist das Ergebnis eines langen Prozesses. Mit seinem Trio und der Zusammenarbeit mit den Göteborger Symphonikern unter der Leitung von Alexander Hanson beweist Cohen, dass dieser Ausflug in die klassische Musik keine flüchtige Laune war, sondern vielmehr ein aufrichtiger Ausdruck seines Wunsches, frei von den Grenzen des "Genres" zu bleiben - ein Begriff, den er zugegebenermaßen verabscheut.

Cohens Musik ist ein komplizierter Gewebe-Teppich aus globalen und historischen Einflüssen. Als Meister der afro-karibischen Musik hat Cohen deren Komplexität so weit in sich aufgesogen, dass sie einen nachhaltigen Einfluss auf die rhythmischen Entwürfe hat, die er für sein Trio kreiert, und auf seine musikalischen Zeitgenossen. "Seine eigene Musik mit einem Symphonieorchester zu spielen und zu singen ist etwas Besonderes, es ist eine ebenso starke wie spezifische Erfahrung", sagt Cohen.

Cohen hat sich nicht allein auf dieses Abenteuer eingelassen. Zu seinem bewährten Trio gehören zwei Musiker, für die er voll des Lobes ist. Der aserbaidschanische Pianist Elchin Shirinov, der auf Cohens vorheriger Platte Arvoles zu hören war, spielt mit Poesie und Präzision. Und der aus New Jersey stammende Schlagzeuger Mark Guiliana, mit dem Cohen in den 2000er Jahren den Ansatz des Trios revolutionierte, bewahrt den Groove und die rhythmische Schärfe, die für Cohens Musik spezifisch sind. Und natürlich sind da noch die 92 begnadeten Frauen und Männer des Göteborger Symphonieorchesters.

"Ein Orchester hat seinen eigenen Rhythmus", erklärt er. "Natürlich spielen 92 Leute nicht einen Takt wie zwei oder drei Leute. Es gibt eine Art Trägheit, an die man sich gewöhnen muss, und man muss verstehen, wie sie atmen. Es ist wie bei einem Pferd, gleichzeitig schön, kraftvoll und zart. Wenn man sich diese Platte anhört, fühlt es sich an, als würde man sich auf eine Reise begeben, in meine Welt eintauchen, auf eine tiefere und dichtere Art", sagt er.

Auf Two Roses zählen nur die Performance, die Emotion und der persönliche Ausdruck eines Weltbürgers, der in der Musik seine einzig wahre Heimat sieht.

Avishai Cohen, Kontrabass
Gothenburg Symphony Orchestra
Alexander Hanson, Dirigent




Avishai Cohen
born in Israel in 1970, is considered one of the best bass players of the world. His popularity worldwide comes from his musician talent and from his unique composition capacity, that gives originality to his pieces. After years of study and after moving in New York, in 1996 his musical career took off thanks to a collaboration with the famous American pianist Chick Corea.

Cohen reached the most important jazz festivals worldwide and, under Corea’s label Stretch Records, released his first four albums as a leader.


He worked with many great musicians such as Bobby McFerrin, Herbie Hancock, Danilo Pérez, Roy Hargrove, Paquito D’Rivera, Alicia Keys, just to name a few, with the London Symphony Orchestra and the Israel Philharmonic Orchestra. He recently worked at his album Almah, which took Cohen’s career at higher level, celebrating it with an instrumental ensemble that combines a string quartet and an oboe to his trio. At present, Avishai Cohen is on a new world tour and will perform for Visioninmusica with the Avishai Cohen Trio to present the album From Darkness.



Booklet für Two Roses

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO