Widow's Weeds Silversun Pickups

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
07.06.2019

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Neon Wound05:38
  • 2It Doesn't Matter Why04:08
  • 3Freakazoid04:49
  • 4Don't Know Yet04:24
  • 5Straw Man03:04
  • 6Bag of Bones04:58
  • 7Widow's Weeds05:17
  • 8Songbirds05:04
  • 9Simpatico05:18
  • 10We Are Chameleons05:09
  • Total Runtime47:49

Info zu Widow's Weeds

Silversun Pickups kehren mit ihrem fünften Studioalbum "Widow's Weeds", das am 7. Juni über ihr eigenes Label New Machine Recordings (Vertrieb: ADA-Warner Music) erscheint, zurück. Butch Vig (Nirvana, Smashing Pumpkins, Sonic Youth) konnte dafür als Produzent gewonnen werden. Die Lead-Single "It Doesn't Matter Why" ist bereits überall erhältlich.

Silversun Pickups - Leadsänger Brian Aubert, Bassist Nikki Monninger, Schlagzeuger Christopher Guanlao und Keyboarder Joe Lester - sind Anfang der 2000er Jahre aus der Silverlake, Kalifornien- Musikszene hervorgegangen, haben ihre Unabhängigkeit während ihrer langen Karriere immer bewahrt. Sie veröffentlichten ihre ersten drei Alben auf dem lokalen Label Dangerbird, bevor sie ihr eigenes Label New Machine Recordings gründeten, um ihr jüngstes Album "Better Nature" zu veröffentlichen. Fast zwei Jahrzehnte nach ihrem Karrierestart bleiben sie eine der wichtigsten aktuellen Rockbands und können zehn Top-20-Hits in den Billboard Alternative-Charts, sowie über eine Million verkaufte Platten in den USA verbuchen.

Ein wichtiges Erkennungsmerkmal der Silversun Pickups war schon immer der dichte Sound der Band, ihre vier Studioalben enthüllen bei jedem weiteren Durchlauf zusätzliche klangliche Details und ihr fünftes Album, "Widow's Weeds", bildet da keine Ausnahme. Die Bandmitglieder waren sich einig wie das Album beginnen sollte, mit dem dringenden Synth-Rocker "Neon Wound" und auch wie es enden sollte, mit dem aggressiven, drosselnden "We Are Chameleons". Alles was dazwischen passierte und wie sich das Album entfaltete, überraschte die Band selbst.

Um diese Ideen umzusetzen, verpflichteten Silversun Pickups Butch Vig als Produzent. Vig und Mixer Billy Bush halfen Silversun Pickups, ein selbstbewusstes, ungezwungenes Album zu erschaffen, bei dem jedes Instrument und Bandmitglied im Mix deutlich hörbar ist.

Am Ende übertrafen die Aufnahmen mit Vig die bereits hohen Erwartungen der Bandmitglieder. "Er hört wirklich auf jedes Bandmitglied, und er legt großen Wert auf jeden Einzelnen und darauf, was er der Musik hinzufügen kann", sagt Monninger. "Es war eine sehr gute Zusammenarbeit mit ihm. Er ist so ein unkomplizierter und entspannter Mensch."

Silversun Pickups




Silversun Pickups
Los Angeles indie rockers whose organic but richly atmospheric sound (and their subsequent critical and commercial success) helped put the uber-hip Silver Lake scene on the map, Silversun Pickups were formed in 2002, initially using the name A Couple of Couples. The original handle reflected the fact that in the band's first lineup, lead guitarist Brian Aubert was romantically involved with drummer Elvira Gonzales, while rhythm guitarist Jack Kennedy was in a relationship with bassist Nikki Monninger. However, after both couples broke up, the group went through some personnel changes, and in 2003 Gonzales and Kennedy left the band, with keyboard player Joe Lester taking over for the absent guitarist and Christopher Guanlao becoming their new drummer.

Taking on the new name Silversun Pickups, the group became regulars at trendy rock clubs such as Spaceland and the Silverlake Lounge, and developed a committed fan following. In July 2005, Silversun Pickups released their debut EP, a six-song EP (seven if you include the hidden bonus track) called Pikul. The EP was released by noted indie label Dangerbird Records, which brought out the group's first full-length album, Carnavas, in September 2006. Carnavas fared well enough to land two songs in the Top Ten of Billboard's Modern Rock Tracks chart, "Well Thought Out Twinkles" and "Lazy Eye," and peaked at number 80 on Billboard's Top 200 Albums chart, while the group toured in support, sharing stages with with Wolfmother, Snow Patrol, and OK Go in the United States and opening for the Foo Fighters in the U.K.

The success of Carnavas set the stage for Swoon, which appeared in April 2009 and made an impressive debut, entering the Top 200 Albums chart at number seven. The album's success led to the band being nominated for a Best New Artist prize at the 2010 Grammy Awards, which became a subject of angry and bemused conversation among the group's fans, given that Silversun Pickups were far from newcomers by then. May 2012 brought another studio set, Neck of the Woods (produced by Jacknife Lee), and high-profile dates at many major music festivals in North America, though bassist Nikki Monninger was forced to sit out a number of shows in 2012 and 2013 due to pregnancy, with Sarah Negahdari of the Happy Hollows temporarily taking her place. In 2014, Dangerbird released The Singles Collection, a compilation that collected non-LP tracks from the band; the album appeared on CD and as a digital download, while a special edition was also issued as a vinyl box set. In 2015, Silversun Pickups formed their own label, New Machine Records, which they launched with their fourth full-length album, Better Nature. (Mark Deming, AMG)



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO