Land of Heroes Ray Cooper

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
16.04.2021

Label: Westpark Music

Genre: Songwriter

Subgenre: Folk Rock

Interpret: Ray Cooper

Komponist: Ray Cooper

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 8,30
  • Ray Cooper (b. 1942):
  • 1The Burning Pile04:07
  • 2Whistleblower03:49
  • 3Circles04:05
  • 4Eyes of Mercy03:47
  • 5The Beast04:18
  • 6Canada Hill03:35
  • 7We Need More Heroes04:23
  • 8Dark Father03:44
  • 9Ilmarinen's Ride02:14
  • Traditional:
  • 10Brave Wolfe04:57
  • Ray Cooper:
  • 11Dark Sky Park03:46
  • Total Runtime42:45

Info zu Land of Heroes

Geschichten stehen schon immer im Zentrum von Ray Coopers Songs und das vierte Album Land of Heroes des Singer-Songwriters und Multi-Instrumentalisten geht der Frage nach, wer unsere heutigen Helden denn sind? Er findet sie überall - darunter sind Journalisten und Whistleblower, Krankenschwestern und ein Prinz wie auch ein enger, leider schon verstorbener Freund.

"Meine Ideen stammen aus Erinnerungen, Träumen, Geschichtsbüchern, Biographien, News aus Onlinemedien, Gesprächen, an die ich mich erinnere oder die ich mir vorstelle. Es gibt keine Methode", so Cooper, "Ich schaue zurück in die Geschichte in der Hoffnung etwas über die Gegenwart zu lernen, die sich wiederholenden Muster zu verstehen." Das neue Album entstand vom Schreib- bis zum Aufnahmeprozess innerhalb von fünf Monaten im Sommer 2020 in einer kleinen Holzhütte nahe einem Wald in Schweden: "Ich musste alle Tourdaten im März 2020 absagen, aber daraus ergab sich die perfekte Gelegenheit, mich aufs Schreiben und die Aufnahmen zu konzentrieren", sagt Cooper, "Ich schloss mich für den Sommer in meine Holzhütte ein, tauchte manchmal daraus auf, um in den nahegelegenen Seen zu schwimmen. Der Lockdown wurde zum Lock-In. Ich konnte mir einen lange gehegten Traum erfüllen, frei im Denken zu sein und ohne Abgabetermin im Studio zu arbeiten."

Cooper spielte alle akustischen Instrumente mit ihrer eindringlichen Klanglandschaft selbst ein, nur einige Backing Vocals wurden über das Internet von der britischen Singer-Songwriterin Rowan Godel beigesteuert. Ein nordisches Gefühl ist auf dem gesamten Album präsent: der dunkle Wald ist nie weit entfernt, was etwas mit Coopers Leben zu tun haben könnte: "Ich bin Halbschotte, Halb-Engländer, lebe jetzt in Schweden, ich habe keine Heimatstadt."

Der Albumtitel Land of Heroes stammt aus dem Untertitel des finnischen Kalevala-Epos und zum nordischen gesellt sich so ein bemerkenswerter finnischer Faden durch das Album: im Hintergrund vieler Stücke hört man eine Kantele, eine Art finnischer Harfe und das Instrumental "Ilmarinen's Ride" ist nach einem tapferen, aber glücklosen Helden der Kalevala benannt.

"Instrumente wie Harmonium und Kantele – eine finnische Zither – geben dem Sound einen nordischen Touch. Ein emotional bewegendes Album. Mal zum stillen Träumen, mal zum Wachgerütteltwerden." (Good Times)

"Dies ist hörbar das Album, das Cooper immer hatte machen wollen." (Stereo)

Ray Cooper




Ray Cooper
is an acoustic singer songwriter and multi-instrumentalist, he accompanies his songs with a cello, mandolin, guitar and piano, each song comes with a story, and Ray has a lot of stories.

Ray Cooper started to play in bands when he was 16. After Art College in Brighton, he joined punk band Amazorblades, moved to London and began to work with other groups and genres. By the time he joined the 3 Mustaphas 3 in 1982, he was already an experienced session musician and had worked with a number of producers: Steve Lillywhite, Martin Rushent, Phil Chevron, Joe Jackson, Pete Bellotte, Aki Dean, and Edwin Starr. He had been moving between rock, punk, pop and world music, and working as a singer, bass guitar player and cellist, before he finally hooked up with Oysterband and began a long exploration into his own roots.

After moving to Sweden in the year 2000, Cooper continued playing with Oysterband, eventually touring in 27 countries and recording 19 albums. In 2012 they won 3 awards from BBC Radio 2’s Folk Awards for best group, best album and best traditional track , appeared on the Later with Jools Holland show and were dubbed by FROOTS magazine as one of the 3 ‘Icons of Folk’. Despite their success, Cooper took the decision to leave the band and go solo in 2013. He has since carved out a successful solo career, recording four solo albums and has toured extensively in Britain, Northern Europe and Canada.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO