Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
26.04.2019

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Pedro Iturralde (b. 1929):
  • 1Pequeña Czarda (Arr. Harle)03:32
  • Kate Bush (b. 1958):
  • 2This Woman's Work (Arr. Lawson)04:12
  • Alessandro Marcello (1673 - 1747): Oboe Concerto in D Minor S.Z799:
  • 3Oboe Concerto in D Minor S.Z799: 2. Adagio (Arr. Harle)03:43
  • Darius Milhaud (1892 - 1974): Scaramouche Suite, Op. 165c:
  • 4Scaramouche Suite, Op. 165c: 3. Brazileira02:37
  • John Williams (b. 1932):
  • 5Escapades – 1. Closing in (From "Catch me if you can")02:44
  • Michael Nyman (b. 1944): The Diary of Anne Frank
  • 6The Diary of Anne Frank: If (Arr. Harle)04:40
  • John Harle (b. 1956):
  • 7RANT!05:56
  • David Bowie (1947 - 2016):
  • 8Where are we now? (Arr. Harle)04:16
  • Kurt Weill (1900 - 1950):
  • 9Je ne t'aime pas (Arr. Campbell)04:08
  • John Dowland (1563 - 1626): Second Booke of Songes, 1600:
  • 10Second Booke of Songes, 1600: 2. Flow my Tears (Arr. Solomons)02:20
  • Rudy Wiedoeft (1893 - 1940):
  • 11Valse Vanité04:23
  • Dmitri Shostakovich (1906 - 1975): Suite for Variety Orchestra:
  • 12Suite for Variety Orchestra: 7. Waltz 2 (Arr. Campbell)03:06
  • Traditional:
  • 13Dark Eyes (Arr. Harle)02:53
  • Francis Lai (1932 - 2018):
  • 14Love Story – Theme (Arr. Campbell)03:30
  • Total Runtime52:00

Info zu Rise

Das Debüt-Album »Rise« der jungen britischen Saxophonistin Jess Gillam ist eine Zusammenstellung von Stücken, die ihr außergewöhnlich vielseitiges musikalisches Talent in voller Breite zur Schau stellen. Werke von Marcello und Schostakowitsch stehen neben Arrangements von David Bowie und Kate Bush.

Aufgenommen mit dem BBC Concert Orchestra und zusätzlichen Kammermusikern sowie dem gefeierten Gitarristen Milos, der bei der John-Dowland-Transkription »Flow my Tears« beteiligt ist, reflektiert »Rise« ihre persönliche musikalische Reise mit Stücken, die sie in deren Laufe inspiriert haben.

Ein brandneues Auftragswerk von Jess’ Lehrer und Mentor, dem renommierten Saxophonisten John Harle mit dem Titel »Rant« ist zusätzlich enthalten.

Jess Gillam, Saxophon
Milos Karadaglic, Gitarre
BBC Concert Orchestra
Richard Balcombe, Dirigent




Jess Gillam
Im Jahr 2016, im Alter von 17 Jahren, schrieb Jess Gillam Geschichte, als sie als erste Saxophonistin das Holzbläser-Finale des BBC Young Musician of the Year gewann. Danach erreichte sie das große Finale in der Londoner Barbican Hall und spielte Michael Nymans Where the Bee Dances mit dem BBC Symphony Orchestra unter der Leitung von Mark Wigglesworth mit großem Erfolg.

Im Sommer 2017 gab Jess ihr Debüt bei BBC Proms in der Royal Albert Hall, wo sie als Solistin sowohl mit dem Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Jessica Cottis als auch mit dem BBC Concert Orchestra unter der Leitung von Keith Lockhart auftrat.

Zu den Höhepunkten ihrer Konzerttätigkeit zählen Auftritte mit Southbank Sinfonia, Royal Liverpool Philharmonic Orchestra und ein Showcase-Auftritt mit der Manchester Camerata sowie ein Konzert mit Sinfonia Cymru und Gábor Takács-Nagy. Sie gibt regelmäßig Liederabende in ganz Großbritannien. Letztes Jahr gab Jess die Uraufführung eines für sie geschriebenen Stücks von Jeremy Holland-Smith auf BBC Four's Choir of the Year und gastierte mit Jools Holland und seinem R&B Orchestra.

Jess studiert am Royal Northern College of Music mit einem ABRSM-Stipendium und wird von John Harle betreut. Sie trat bei BBC Radio 3, BBC Radio 4 (Woman's Hour), BBC Radio 2, BBC 6 Music und BBC Radio Cumbria auf, die eine Sendung über sie gemacht haben. Im Jahr 2015 wurde Jess bei den Cumbria Culture Awards als Musikerin des Jahres ausgezeichnet.

Jess wurde als Rising Star im BBC Music Magazine und als James Naughties Interviewpartnerin vorgestellt. Sie ist eine Künstlerin der Vandoren UK und wurde die jüngste Unterstützerin von Yanagisawa Saxophones im Alter von 13 Jahren. Jess ist Schirmherrin der Awards for Young Musicians und fördert ihre eigene Konzertreihe, die internationale Talente in ihre Heimatstadt Ulverston bringt.

Jess ist sehr dankbar für die Unterstützung, die sie vom Young Classical Artists Trust erhalten hat. Sie ist bei Harrison Parrott und Polyarts für das weltweite Management unter Vertrag.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO