Wildflowers & All The Rest (2014 Remaster) Tom Petty

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
15.10.2020

Label: Warner Records

Genre: Rock

Subgenre: Modern Rock

Interpret: Tom Petty

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Wildflowers (2014 Remaster)03:11
  • 2You Don't Know How It Feels (2014 Remaster)04:48
  • 3Time to Move On (2014 Remaster)03:14
  • 4You Wreck Me (2014 Remaster)03:22
  • 5It's Good to Be King (2014 Remaster)05:10
  • 6Only a Broken Heart (2014 Remaster)04:30
  • 7Honey Bee (2014 Remaster)04:58
  • 8Don't Fade on Me (2014 Remaster)03:31
  • 9Hard on Me (2014 Remaster)03:47
  • 10Cabin Down Below (2014 Remaster)02:50
  • 11To Find a Friend (2014 Remaster)03:22
  • 12A Higher Place (2014 Remaster)03:54
  • 13House in the Woods (2014 Remaster)05:30
  • 14Crawling Back to You (2014 Remaster)05:03
  • 15Wake Up Time (2014 Remaster)05:19
  • 16Something Could Happen04:34
  • 17Leave Virginia Alone04:15
  • 18Climb That Hill Blues02:33
  • 19Confusion Wheel04:19
  • 20California02:37
  • 21Harry Green03:53
  • 22Hope You Never03:02
  • 23Somewhere Under Heaven04:37
  • 24Climb That Hill03:33
  • 25Hung Up and Overdue06:02
  • Total Runtime01:41:54

Info zu Wildflowers & All The Rest (2014 Remaster)

Tom Pettys 1994er-Meisterwerk »Wildflowers« erscheint als neues HiRes-Remaster Neuauflage »Wildflowers & All The Rest«, die 10 Songs vom Originalalbum »Wildflowers«-Recording-Sessions enthält.

Wildflowers hat in vielerlei Hinsicht Toms künstlerisches Leben verändert – als Musiker, Kreativpartner und Band-Leader –, während eine tiefgreifende persönliche Krise die Geschichten und emotionalen Antriebe in seinen Songs beeinflusste. Am Ende schrieb Tom mehr Songs, als er zu der Zeit veröffentlichen konnte. Tatsächlich stellten Petty, Rubin und Campbell das Album als Doppel-Album mit 25 Songs fertig, nahezu zwei Stunden Musik, doch sein Label riet zur Einschränkung. Veröffentlicht am 1. November 1994, war Wildflowers – ein Album mit 15 Songs, immer noch länger als eine Stunde – Toms emotional entwaffnendstes Album und ist es bis heute geblieben.

Das Wiederauferstehung von Wildflowers hat eine lange Vorgeschichte. Bereits 2014 führte Tom in einem Interview mit dem Rolling Stone seine Pläne für den Re-Issue aus: »Ich brach zu etwas anderem durch. Mein Privatleben stürzte ein und das warf mich für eine Weile aus der Bahn. Doch während der Aufnahmen war ich voll und ganz bei mir«. 2016 brachte er in seinem Tom Petty Radio bei SiriusXM den Wunsch zum Ausdruck, die »Wildflowers«-Veröffentlichung mit einer Tour zu begleiten. Tom hatte stets vorgehabt, die zweite Hälfte des Albums zu veröffentlichen – eine Sammlung namens »All The Rest« mit zehn Songs aus den »Wildflowers«-Recording-Sessions, die nicht auf der Albumversion zu finden waren, und fünf unveröffentlichten Tracks (andere Versionen von vier Songs, die 1996 auf dem Soundtrack des Films »She’s The One« erscheinen sollten).

Toms Vision des Projektes wird Realität dank der Hingabe seiner liebenden Familie, Bandmitglieder und Kreativpartner, die dabei halfen, viele bisher ungehörte Juwelen zutage zu fördern. Die Sammlung wurde kuratiert von Toms Töchtern Adria und Annakim Petty und seiner Frau Dana Petty, die es »viele, viele Stunden purer musikalischer Freude« nennen, sowie Mike Campbell und Benmont Tench von den Heartbreakers. Als Co-Produzent agierte Toms langjähriger Toningenieur und Co-Produzent Ryan Ulyate. Zusammen gaben sie sich der Wärme hin, die Tom durch seine Musik und die Beziehung zu den Fans entstehen ließ.

"Der schlaksige Blonde hat Freunde in hohen Etagen: Der ultrascheue Bob Dylan duldet ihn in seinem engsten Umfeld, Ex-Beatles George Harrison geht mit ihm öfters abends aus, E.L.O.-Überflieger Jeff Lynne gab an ihn immer wieder gerne sein Studiowissen weiter. Kein Zweifel: Tom Petty ist ein Everybody's Darling der Rock-Prominenz. Und auch das Publikum hält ihm seit über 15 Jahren die Treue. Gründe für diese Erfolgsstory finden sich zuhauf. Vielleicht erklärt sich Pettys langanhaltende Glückssträhne durch sein Gespür für einprägsame Melodien, vielleicht auch durch sein Faible für klare Arrangements ohne technischen Firlefanz. Sodann hat er den legendären Folkrock-Sound der Byrds und die näselnde Vokalphrasierung Dylans auf durchaus eigenständige Weise in die Moderne übersetzt. Und stets bewies der traditionsverbundene Typ eine erstaunliche musikalische Wandlungsfähigkeit, die bei seiner angestammten Begleitband, den Heartbreakers, auf offene Ohren stieß. Mit seiner jüngsten Kreation "Wildflowers" geht der Gitarrist und Sänger, der in Florida geboren wurde und in Kalifornien lebt, einmal nicht stilistisch, sondern im Sound neue Wege. Diese Wildblumen sind von einer betörenden klanglichen Frische, überdies weisen sie all jene oben genannten Vorzüge auf, die man Petty zuschreiben kann. Für die außergewöhnliche Transparenz der Aufnahmen zeichnete Kultproduzent Rick Rubin verantwortlich, der zuvor schon solch unterschiedliche Leute wie Johnny Cash, Mick Jagger oder die Red Hot Chili Peppers betreut hatte. Das Songspektrum reicht von heilendem Wüstenrock bis zu relaxtem Highway-Folkpop. Im Studio assistierten bei dieser mitreißenden Session neben den Heartbreakers auch Fossile von den Beatles (Ringo Starr) und den Beach Boys (Carl Wilson)." (Stereoplay)

Tom Petty

Digitally remastered

Zur Info: wir bieten die Standard Version des Album in 96 kHz, 24-Bit an.



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO