Frankfurt Radio Symphony & Paavo Järvi


Biographie Frankfurt Radio Symphony & Paavo Järvi


The Frankfurt Radio Symphony Orchestra (hr-Sinfonieorchester)br> Das hr-Sinfonieorchester gehört zu den besten europäischen Orchestern. Hochqualifiziert und musikalisch äußerst flexibel präsentiert das traditionsreiche deutsche Rundfunkorchester mit seiner 85-jährigen Geschichte Musik aller Stile und Epochen: vom Barock bis zur zeitgenössischen Avantgarde.

Mit vielfältigen Konzertaktivitäten und preisgekrönten CD-Produktionen feiert es weltweit große Erfolge und ist ein geschätzter Gast auf renommierten internationalen Bühnen wie bei den Londoner »Proms«, im Amsterdamer Concertgebouw, in Wien, Salzburg, Paris, Budapest und Prag, in Japan und in China.

Bekannt geworden durch seine Maßstäbe setzenden CD-Einspielungen der romantischen und spätromantischen Literatur in den 1980er Jahren, zählt das hr-Sinfonieorchester seit Jahrzehnten zu den international führenden Mahler- und Bruckner-Orchestern – eine Tradition, die von Eliahu Inbal über die nachfolgenden Chefdirigenten Dmitrij Kitajenko und Hugh Wolff ausstrahlte bis hin zur musikalischen Arbeit von Paavo Järvi, dem heutigen »Conductor Laureate« des hr-Sinfonieorchesters.

Für seine hervorragenden Bläser, seinen satten Streicherklang und seine dynamische Spielkultur berühmt, besitzt das hr-Sinfonieorchester heute ein breites stilistisches Spektrum und steht mit Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada für musikalische Exzellenz wie für ein interessantes und vielseitiges Repertoire. Experimente und Entdeckungen im Bereich Neuer und Alter Musik wie die Zusammenarbeit mit hochkarätigen Gastdirigenten und Solisten zählen dabei ebenso selbstverständlich zum künstlerischen Profil des hr-Sinfonieorchesters wie das grenzüberschreitende Music Discovery Project und zahlreiche erfolgreiche Kinder- und Jugendprojekte.

Paavo Järvi
ist Chefdirigent des Orchestre de Paris und seit 2004 auch Künstlerischer Leiter der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Als Gast dirigiert er u.a. die Berliner Philharmoniker, die Staatskapelle Berlin, das Russian National Orchestra, die Wiener Philharmoniker und die Staatskapelle Dresden. Weiterhin ist er Conductor Laureate des hr-Sinfonieorchesters Frankfurt und Music Director Laureate beim Cincinnati Symphony Orchestra.

Seit langem schon fördert Paavo Järvi die Werke estnischer Komponisten wie Arvo Pärt, Erkki-Sven Tüür, Lepo Sumera und Eduard Tubin. Als Künstlerischer Berater des Pärnu Festivals und der Järvi-Akademie unterstützt er aufstrebende Talente mit seinen Dirigier-Meisterkurse.

Järvi fungiert außerdem als Künstlerischer Berater des Estonian National Symphony Orchestra und gewann 2004 für seine Aufnahme der Kantaten von Jean Sibelius (Virgin Classics) einen Grammy. 2012 wurde er vom estnischen öffentlich- rechtlichen Fernsehen als Musiker des Jahres ausgezeichnet. Im Januar 2013 bekam er vom Präsidenten Estlands den Orden des weißen Sterns für seine außerordentlichen Verdienste um die estnische Kultur verliehen. Im gleichen Jahr wurde er vom französischen Kulturminister für seinen Beitrag zur Musik in Frankreich zum Commandeur de L’Ordre des Art et des Lettres ernannt.



© 2010-2020 HIGHRESAUDIO