Americana (Remastered) Neil Young & Crazy Horse

Album Info

Album Veröffentlichung:
2012

HRA-Veröffentlichung:
24.04.2019

Label: Reprise

Genre: Rock

Subgenre: Singer

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Oh Susannah05:02
  • 2Clementine05:41
  • 3Tom Dula08:12
  • 4Gallows Pole04:15
  • 5Get a Job03:00
  • 6Travel On06:45
  • 7High Flyin' Bird05:28
  • 8Jesus' Chariot05:38
  • 9This Land Is Your Land05:22
  • 10Wayfarin' Stranger03:06
  • 11God Save the Queen04:08
  • Total Runtime56:37

Info zu Americana (Remastered)

NEIL YOUNG & CRAZY HORSE veröffentlichten am 1. Juni 2012 unter dem Titel Americana ein ganz besonderes Album – ihr erstes in fast neun Jahren. Crazy Horse besteht aus: Billy Talbot, Ralph Molina, Poncho Sampedro und Neil Young. Wie die Tracklist zeigt, ist Americana eine Sammlung klassischer amerikanischer Folk-Songs. In ihrer Zeit wurden einige von ihnen als “Protest-Songs“, “Murder Ballads“ oder Lagerfeuer-Lieder bezeichnet, die universale Geschichten erzählten, mit denen sich ein jeder identifizieren konnte. Einige dieser Kompositionen, wie “Tom Dooley“ und “Oh Susannah“, wurden bereits im 19. Jahrhundert verfasst, während andere, wie “This Land Is Your Land“ (das die originalen, weithin missinterpretierten “entfernten Strophen“ enthält) und “Get A Job“, als Folk-Klassiker aus der Mitte des 20. Jahrhunderts gelten. Interessant ist auch die Tatsache, dass “God Save The Queen“, die heutige Nationalhymne des Vereinigten Königreichs, einst als Quasi-Nationalhymne der USA fungierte, bevor sie im Jahr 1931 offiziell von “The Star Spangled Banner“ abgelöst wurde, welches man bereits 1889 bei der US-Navy benutzte. Jedes dieser Stücke ist also Teil des amerikanischen Kulturerbes und gehört zu den Wurzeln dessen, was im kulturellen Bereich als „Americana“ gilt: das Lied als Medium zu nutzen, Informationen weiterzugeben und die Vergangenheit zu dokumentieren.

Was die Songs zusammenhält, ist die Tatsache, dass sie zwar ein Amerika repräsentieren mögen, das es nicht mehr gibt, die Emotionen und Szenarien hinter diesen Songs aber immer noch mit gleicher, wenn nicht größerer Bedeutung ihren Nachhall finden bei dem, was fast 200 Jahre später in diesem Land geschieht. Die Texte reflektieren die gleichen Anliegen und sind immer noch außerordentlich bedeutsam für eine Gesellschaft, die einen ökonomischen und kulturellen Wandel durchläuft – vor allem während eines Wahljahrs. Sie sind heute noch genau so bewegend und kräftig wie an dem Tag, als sie geschrieben wurden.

Americana wurde von Neil und John Hanlon zusammen mit Mark Humphreys produziert und von John Hanlon mit John Hausmann und Jeff Pinn arrangiert. Aufgenommen wurde es von John Hanlon im Audio Casa Blanca.

Neil Young, vocals, guitar
Crazy Horse:
Billy Talbot, bass, vocals
Ralph Molina, drums, vocals
Frank "Poncho" Sampedro, guitar, vocals
Additional musicians:
Dan Greco, orchestral cymbals, tambourine
Americana Choir
Pegi Young, vocals on "This Land is Your Land"
Stephen Stills, vocals on "This Land is Your Land"

Digitally remastered



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO