This Land Gary Clark Jr.

Album info

Album-Release:
2019

HRA-Release:
22.02.2019

Label: Warner Bros.

Genre: Rock

Subgenre: Adult Alternative

Album including Album cover

I`m sorry!

Dear HIGHRESAUDIO Visitor,

due to territorial constraints and also different releases dates in each country you currently can`t purchase this album. We are updating our release dates twice a week. So, please feel free to check from time-to-time, if the album is available for your country.

We suggest, that you bookmark the album and use our Short List function.

Thank you for your understanding and patience.

Yours sincerely, HIGHRESAUDIO

  • 1This Land05:41
  • 2What About Us04:30
  • 3I Got My Eyes on You (Locked & Loaded)05:11
  • 4I Walk Alone03:44
  • 5Feelin' Like a Million03:34
  • 6Gotta Get Into Something03:04
  • 7Got to Get Up02:37
  • 8Feed the Babies04:46
  • 9Pearl Cadillac05:05
  • 10When I'm Gone03:48
  • 11The Guitar Man04:26
  • 12Low Down Rolling Stone04:18
  • 13The Governor02:21
  • 14Don't Wait Til Tomorrow04:05
  • 15Dirty Dishes Blues05:03
  • 16Highway 71 (Bonus Track)03:31
  • 17Did Dat (Bonus Track)06:42
  • Total Runtime01:12:26

Info for This Land

„The Chosen One“ (der Auserwählte) nannte der Rolling Stone ihn, und der ehemalige US-Präsident Barack Obama sah in ihm die „Zukunft der Musik“. Am 1. März 2019 veröffentlicht der Ausnahme-Gitarrist GARY CLARK JR. sein drittes Studioalbum.

„This Land“, dessen Repertoire er im Juni auf zwei Deutschland-Shows live vorstellt! Mit seinem Debüt-Album Blak And Blu (2012) setzte er neue Maßstäbe in der Verschmelzung von Soul, Blues und Rock. Auf „This Land“ geht er einen entscheidenden Schritt weiter: Jazz, Rap, Reggae und sogar die Energie des Punk finden ihren kleinsten gemeinsamen Nenner. Rhythmen, Beats, Melodien und sein außergewöhnliches Gitarrenspiel bilden die Grundlage für sein bisher ambitioniertestes Werk, das an seine außergewöhnliche musikalische Vita anknüpft.

Für seinen Song „Please Come Home“ bekam er 2014 den Grammy der Kategorie „Best Traditional R&B Performance“ und arbeitete mit Musik-Titanen wie Prince, Beyoncé, Foo Fighters, Alicia Keys, Rolling Stones, Tom Petty, Ed Sheeran, Eric Clapton, Childish Gambino, Keith Urban, Nas und vielen weiteren zusammen. Dem DC-Film „Justice League“ (2017) steuerte er eine Neuaufnahme des Beatles-Klassikers „Come Together“ bei. Zudem spielte er auf allen relevanten Festivals von Glastonbury über Coachella bis zu Jay-Z’s Made In America.

Im Juni 2019 kommt er mit „This Land“ nach Deutschland. Die gleichnamige Single bringt die Grundzüge des Albums (und aller Voraussicht nach auch die, der Live Performance) auf den Punkt: Das raue, verzerrte Dröhnen des Mississippi-Deltas, die unmissverständliche Großspurigkeit des Hip-Hop, den rebellischen Skank des Reggae und das ungestüme Drängen des Punk. Dazu das virtuose und kraftvolle Gitarrenspiel von Gary Clark Jr., das seine Freiheit bis in die Bereiche des Free-Jazz in vollen Zügen auskostet. Das klingt doch nach Konzertgenuss zum Niederknien!

Gary Clark Jr.




Gary Clark Jr.
Gary Clark jr. ist eine der aufregendsten Neuentdeckungen auf dem bluesigen Rock-Sektor seit langer Zeit. Der 27-jährige Sänger, Gitarrist und Songschreiber stammt aus Austin, der musikalischen Kapitale des US-Bundesstaates Texas. Trotz seiner Jugend hat er dort bereits dreimal den höchsten lokalen Award für den besten elektrischen Blues- Gitarristen gewinnen können. Die Eingeborenen sind so stolz auf ihn, dass er immer wieder als kommender Nachfolger des bis heute kultisch verehrten, wohl größten Sohn der Stadt, Stevie Ray Vaughan, gehandelt wird. Fast ebenso häufig werden Parallelen zum jungen Eric Clapton und zu B.B. King gezogen sowie zu einem weiteren unvergesslichen Genie: Jimi Hendrix.

Das sind immens große Fußstapfen, in die der junge Mann da treten soll. Doch Gary Clark jr. hat zweifellos das Talent dafür – von exzellenten Songs und seinem grandiosen Sound ganz zu schweigen. Nach zwei über ein lokales Indie-Label veröffentlichten Arbeiten gibt der Amerikaner mit der Vier-Track-EP „The Bright Lights“ nun seinen Einstand auf internationaler Ebene.

2010 wurde Clark jr. von Eric Clapton eingeladen, um auf dessen jährlichem „Crossroads Guitar Festival“ in Chicago aufzutreten. Im Anschluss an seine gefeierte Show kam der endgültige Ritterschlag. Gary durfte dem Meister selbst, bei dessen Set auf der Bühne Gesellschaft leisten und mit ihm jammen. Nicht erst seit diesem Auftritt vor zehntausenden von Musikfans überschlagen sich die US-Medien mit Lobeshymnen, wenn es um die Qualitäten des Newcomers geht:

“Jahrelang war Clark ein lokales Juwel. Mit einem Majorlabel-Deal und einer knackigen Rhythmus-Sektion im Rücken, schickt er sich nun an seinen Weg, raus aus den Bars und Kneipen auf weit größere Bühnen zu machen, Das Spannendste an Clark ist dabei, dass er seine Karriere in jede beliebige Richtung lenken könnte - oder vielleicht in alle Richtungen zugleich. Seine Live-Auftritte beweisen, dass er eine Menge großartige Songs im Ärmel hat. Ich kann die Veröffentlichung seines Albums kaum erwarten.” – Rolling Stone / 4 Stars

“Warner Bros. hat in Gary Clark jr. einen virtuosen neuen Act am Start. Clark spielt auf Blues basierenden Rock mit einem erstaunlichen Gefühl für Grooves und exzellent integrierten Soli.“ — The Los Angeles Times

“Gary Clark, jr. ist ein Soulmann. Er ist ein Blueser. Er ist ein Rock’n’Roller. Gary Clark jr. ist komplett authentisch. — IFC News

“Erstaunliche Musik, die für immer in unserem Herzen, unserem Geist und unserer Seele leben wird. Gary wird einer der legendären Musiker unserer Zeit werden.” – RockOverAmerica.Com

“Clarks dreckig rollenden und knarzig verzerrten Soli schlagen die Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart.” – Chicago Tribune

„Der in Austin ansässige Gary Clark Jr., könnte der nächste große Star aus dieser Stadt werden. Er glänzte mit einer Mischung aus Blues, Soul und Rock, die flüssiges, muskulöses Gitarrenspiel mit erdigem Grollen und dann wieder sanftem Falsett-Gesang vermengt.” – The Wall Street Journal

“Schon sein Eröffnungssong hinterließ Spuren, wie sie in dieser Heftigkeit nicht mehr gehört wurden, seit Jack White erstmals eine Gitarre in die Hand nahm…” – Examiner.Com

“Es ist unfassbar, dass die “Bright Lights”-EP nur einen kleinen Ausschnitt von dem offenbart, was Gary Clark Jr zu bieten hat. Der Mann hat ein gigantisches Potential – er könnte der nächste große Gitarrenheld sein, auf den die Welt so sehnlichst wartet.” – BestNewBands.Com

“Schaut ihn euch jetzt an! Dann könnt ihr mal sagen, ihr hättet ihn gesehen, bevor er groß rauskam.” – Atlantic City Weekly

This album contains no booklet.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO